Neue Gebühren bei der Social Lending Plattform smava

Samstag den 14.02.2009 - Abgelegt unter: Finanzierungen - 1 Kommentar »

Smava, die wohl bekannteste und aus den meisten Fachvergleichen als Testsieger bzw. Empfehlung vervorgegangene Social Lending Plattform, hat zum 9. Februar 2009 ihre Gebührenstruktur kräftig verändert.

Als erstes wurde die Mindestkreditsumme für einen Privatkredit bei smava von 500 auf 1.000 Euro erhöht (Zinssatz und Laufzeiten hingegen blieben unverändert).

Zweiter wichtiger Punkt ist die Änderung der Beabeitungsgebühren bei erfolgreicher Kreditvergabe. Waren bislang pauschal ein Prozent der vermittelten Kreditsumme fällig, gibt es nun zwei Prozentsätze bzw. Mindestbeträge – abhängig von der gewählten Laufzeit des Kredites. Für Laufzeiten von 36 Monaten beträgt die Bearbeitunsggebühr jetzt 2 Prozent der Kreditsumme, mindestens aber 40 Euro. Für Laufzeiten von 60 Monaten werden 2,50 Prozent Bearbeitungsgebühr, mindestens aber 60 Euro, erhoben.

Wer Geld privat verleihen will, muss jetzt mit 4 Euro pro abgetretener Kreditforderung rechnen. Diese Gebühr wird allerdings zurückerstattet, wenn der Kreditnehmer seinen Kreditvertrag widerruft.

Positiv ist, dass es trotz der höheren Gebühren auch weiterhin keine Vorabgebühren bei smava geben wird. Im direkten Kreditvergleich mit den Angeboten anderer Banken liegt smava mit seinen 2 bis 2,50 Prozent Bearbeitungsgebühren immer noch im guten Mittelfeld, wenngleich bei Angeboten wie dem DKB Privatdarlehen etwa nur ein Prozent Bearbeitungsgebühr oder bei Angeboten wie dem easyCredit Sofortkredit gar keine Bearbeitungsgebühren fällig werden.

Hintergrund der Gebührenanhebungen wird wohl sein, dass smava als Startup langfristig Gewinne erwirtschaften muss, was bei rund 5 Millionen Euro vermittelter Kreditsumme im Jahr 2008 noch in weiter Ferne steht – insbesondere, wenn man die Anlaufkosten des Projektes berücksichtigt. Nichtsdestotrotz hat das Angebot unserer Meinung nach dauerhaft eine Chance, schon alleine da es eine der besten Alternativen zu herkömmlichen Bankkrediten oder teilweise dubiosen Angeboten der Kreditvermittlung bietet, und dies ganz besonders in Zeiten, in denen Anleger das Vertrauen in Banken verlieren, weil die als Steuerzahler die toxische Suppe auslöffeln müssen, welche die Banker zusammengerührt haben.

Über die neue Gebührenstruktur berichten unter anderem auch deutsche-startup.de unter „smava erhöht die Gebühren“ und andere namhafte Blogs.

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Smava erhöht die Gebühren kräftig | Versicherungen und Wirtschaftsblog am 16.02.2009

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *