Aktuelle Entwicklungen am Immobilienmarkt

Montag den 17.09.2007 - Abgelegt unter: Baufinanzierung - 4 Kommentare »

Die Deutschen haben wieder mehr Lust am Bauen. Zu der Überzeugung könnte man jedenfalls gelangen, wenn man die aktuellen Zahlen im Bereich der Baufinanzierungen anschaut. So haben 2006 alleine die Bausparkassen rund sieben Prozent mehr aus laufenden Verträgen an ihre Kunden ausgezahlt, als noch im Jahr davor. Alle Finanzierungsformen zusammen haben deutsche Bauherren mit rund 900 Milliarden Euro für Hypothekendarlehen bei den Banken zu laufen. Aber nicht nur das Volumen der vermittelten Baufinanzierungen steigt derzeit wieder an. Auch die Produktpalette verändert sich zusehends. War die Möglichkeit der Sondertilgung vor zehn Jahren bei einer Baufinanzierung noch die absolute Ausnahme, so bieten heutzutage fast alle Banken und Bausparkassen Sondertilgungen ohne oder nur mit einem minimalen Zinszuschlag an. Mehr zu den Möglichkeiten der Sondertilgung und wie man diese auch sehr kreativ auslegen kann, erfahren interessierte Leser unter anderem auf folgendem Blog: „Unbegrenzte Sondertilgung bei der Baufinanzierung“. Worauf man neben den Zinsen und der Möglichkeit zur Sondertilgung noch alles achten sollte, verrät dem Leser der folgende Beitrag: „Für jeden Darlehensnehmer das geeignete Finanzierungsprodukt“. Neben einer starren Regelung zur Sondertilgung gibt es jetzt allerdings schon erste Anbieter, bei denen man flexibel Sondertilgungen durchführen und so während der Zinsbindungsphase des eigenen Darlehens die monatliche Rate zwischen einem und fünf Prozent verändern kann. Aber nicht nur bei den Möglichkeiten zur Sondertilgung gibt es neues zu berichten. Auch bei der Vorfälligkeitsentschädigung gibt es Änderungen. So fordern viele Banken inzwischen überhaupt keine Vorfälligkeitsentschädigung mehr, sondern schlagen stattdessen zwischen 0,40 und 0,50 Prozentpunkte auf den Zinssatz des Darlehens auf. In Bezug auf die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung gibt es übrigens ein für Darlehensnehmer sehr interessantes Urteil, welches Sie unter „Hoffnung für alle, die eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt haben“ nachlesen können. Sind die erweiterten Möglichkeiten zur Sondertilgung sowie der Wegfall der Vorfälligkeitsentschädigung sehr positiv zu bewerten, so ist eine weitere Änderung hingegen sehr kritisch zu betrachten. Inzwischen ist es schon fast üblich geworden, Bauherren ohne Eigenkapital Kredite mit bis zu 130 Prozent Finanzierungssumme anzubieten, damit diese davon sowohl die Nebenkosten eines Immobilienerwerbs als auch das neue Mobiliar kaufen können. Da die Zinsen für ein derartiges Darlehen aber um fast einen Prozentpunkt über denen eines normalen 60- oder 70-prozentigen Baudarlehens liegen können, und sich die Bauherren bis an die Belastungsgrenze verschulden, kann davon nur abgeraten werden. Wer kein Eigenkapital hat, muss entweder den Traum von den eigenen vier Wänden verschieben oder der Realität ins Auge blicken und sich von ihm verabschieden.

3 Kommentare

  1. Beck am

    Also ich habe gerade die Tage gelesen, das es im letzen Jahr so wenige Baugenehmigungen wie seit langem gegeben hat und das es uns eines tages auf die Füsse fallen kann, da die Singlehaushalte zunehmen werden….. Wenn es jemand interessiert würde ich nochmal die Quelle suchen…

    1
  2. admin am

    Ich war mal so frei, Dir das Suchen abzunehmen: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2007/09/PD07__356__31111,templateId=renderPrint.psml
    38 Prozent weniger Bauanträge im ersten Halbjahr 2007, das spricht für sich.

    2
  3. Beck am

    Aktuell hatte ich diese Meldung im Blickfeld…

    http://www.lbs.de/microsite-presse/lbs-research/haushalte

    3

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Baufinanzierung - Warum tut man sich das an? » Kredit-Engel.de am 06.10.2007

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *